Herbstschule (HTW Chur/HEG) - Montag, 19. August 2019
Druckversion/Version imprimable: Modul 4 - Publikation und Services
URL: www.herbstschule.ch/fruehere-veranstaltungen/herbstschule-2016-fruehjahrsausgabe/modul-4-publikation-und-services.html

Modul 4: Publikation und Services

Datum:Donnerstag, 10.03.2016
Zeit:

13.30-15.00: Modul 4: Publikation und Services
15.00-15.30: Pause
15.30-17.00: Fortsetzung Modul 4

Ort:Zentralbibliothek Zürich
Zähringerplatz 6
8001 Zürich
Referenten:René Schneider
Sprache:Deutsch
Hinweis:Die Teilnehmer/-innen werden gebeten nach Möglichkeit einen Laptop für die praktischen Übungen mitzubringen
Beschreibung

Im ersten Teil dieses Moduls verschaffen wir uns einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Publikation von Forschungsdaten, die deren Nachnutzung vereinfachen sollen.

Neben der reinen Publikation von Daten und der damit einhergehenden Metadaten lernen wir weitere neue Publikationsformen kennen, von denen insbesondere die Variante der "Data Papers" und deren Potential genauer analysiert werden soll.

Eine entscheidende Rolle bei der Publikation von Forschungsdaten spielen persistente Identifikatoren, deren Gesamtspektrum ausgearbeitet werden soll.

Im zweiten Teil widmen wir uns der Bereitstellung neuer Dienstleistungen, die sich rund um den Prozess der Datenkuration herausbilden.

Diese betreffen etwa die Bereiche Strategie und Planung; Kostenplanung; Aktives Datenmanagement; Betreuung von Repositorien, die Katalogisierung von Daten sowie die Wegleitung, Training und Support.

Jede dieser Dienstleistungen hat eine spezielle Ausrichtung und ein damit einhergehendes Portfolio von Handlungen, die in ihrer jeweiligen Zusammenstellung angeschaut werden sollen.

Abschliessend sollen die ersten Schritte bei der Umsetzung von Dienstleistungen zum Forschungsdatenmanagement innerhalb der eigenen Institution reflektiert werden.

Lernziele

In diesem Module lernen Sie

  • die Grundformen der Datenpublikation zu unterscheiden,
  • die besondere Bedeutung und Rolle von Data Papers kennen,
  • einen Überblick über die unterschiedlichen Identifikatoren,
  • welche Dienstleistungen es rund um das Forschungsdatenmanagement gibt,
  • zu entscheiden, welchen Service Sie innerhalb Ihrer Institution einrichten können,
  • die Grundformen der Datenpublikation zu unterscheiden.
Über die Referenten

René Schneider ist seit 2006 Professor für Informationswissenschaft an der Haute école de gestion in Genf. Vor dieser Tätigkeit war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der industriellen und akademischen Forschung tätig. Seine Hauptinteressen liegen in den Bereichen Linked Data für Bibliotheken sowie Forschungsdaten (mit den Schwerpunkten Forschungsdatenkompetenz und Dienstleistungen). René Schneider ist Projektleiter der SUK-P2 Forschungsprojekte linked.swissbib.ch und Train2Dacar.