Modul 1: Grundlagen

Datum:Montag, 09.11.2015
Zeit:

08:30 - 09:00 Kaffee und Gipfeli

09:00 - 10:30 Modul 1: Grundlagen

10:30 - 11:00 Pause

11:00 - 12:30 Fortsetzung Modul 1

12:30 - 13:30 Mittagspause

Ort:Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich
Referent/-in:René Schneider
Sprache:Deutsch
Hinweis:Die Teilnehmer/-innen werden gebeten nach Möglichkeit einen Laptop für die praktischen Übungen mitzubringen
Beschreibung

Was heisst das überhaupt: Forschungsdatenmanagement? Für wen ist es wichtig? Handelt es sich um eine vorübergehende Modeerscheinung oder um eine unumkehrbare Entwicklung in Richtung einer komplexeren aber auch effizienteren Forschungslandschaft?

Fest steht, dass in den kommenden Jahren von mehreren Seiten, insbesondere jedoch von Seiten der Geldgeber verlangt werden wird, dass Forscher aus nahezu allen Disziplinen ihre wissenschaftliche Arbeit mit den Anforderungen für das Forschungsmanagement in Einklang bringen müssen.

In diesen Prozess werden jedoch nicht nur die Forscher eingebunden sein, sondern eine Vielzahl anderer Parteien, die an der Erstellung, Archivierung, Migration und Publikation von Daten beteiligt sind oder sich in diesen Prozess gewinnbringend einbringen wollen.

In diesem Modul sollen Antworten auf die oben genannten Fragen gegeben und aufgezeigt werden, welche grundlegenden Modelle, Aktivitäten und Prozesse sich hinter dem Begriff Forschungsdatenmanagement verbergen.

Lernziele
  • In diesem Modul erhalten Sie eine Einführung in Grundlagen des Forschungsdatenmanagement und lernen die damit verbundenen wichtigsten Modelle und Prozesse kennen.
  • Sie erhalten gleichzeitig anhand von Best Practices einen Überblick über die wichtigsten Massnahmen zur strategischen Gestaltung des Forschungsdatenmanagement: Policies, Data Management Plans, Guidelines.
  • Neben kurzen theoretischen Einblicken in diese Grundkonzepte und essentiellen Werkzeuge werden Sie in praktischen Übungen deren Bedeutung für Ihre eigene Arbeitssituation, Institution oder Forschungseinrichtung reflektieren.
Über den Referenten

René Schneider ist seit 2006 Professor für Informationswissenschaft an der Haute Ecole de Gestion in Genf. Vor dieser Tätigkeit war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der industriellen und akademischen Forschung tätig.

Seine Hauptinteressen liegen in den Bereichen Linked Data für Bibliotheken, Forschungsdaten (mit den Schwerpunkten Forschungsdatenkompetenz und Data Papers) sowie der Benutzerfreundlichkeit digitaler Bibliotheken.

René Schneider ist zugleich Projektleiter der SUK-P2 Forschungsprojekte linked.swissbib.ch und Train2Dacar.

 
Sie sind hier: Frühere Veranstaltungen | Herbstschule 2015 | Modul 1 - Grundlagen